Gesa ist total mobil - mit Fahrrad und Autogas Teil 4

Wenn ich nicht in Rostock, sondern einer anderen Stadt leben würde, würde ich die Entscheidung eines Autokaufs auch von dem Ausbau und Zuverlässigkeit des ÖPNVs abhängig machen. In Berlin beispielweise habe ich mit dem Auto von Kreuzberg nach Pankow viel weniger Zeit gebraucht, als mit der Bahn. Auch hier war der Bahnverkehr eher unzuverlässig und hat viel Zeit in Anspruch genommen. Im Gegensatz dazu, als ich in Tempelhof gearbeitet habe, konnte ich zur Arbeit laufen und das Auto stehen lassen.

Das Einholen von Informationen über alternative Antriebe war allerdings nervig. Ich habe viel zu dem Thema gegoogelt, gefunden habe ich alles und nichts. Was meiner Meinung nach dann ganz hilfreich war, waren Blogs zu dem Thema. Eigentlich hatte ich vor, mir ein Elektroauto anzuschaffen. Allerdings hatte meine Mutter sich kurz vorher eines zugelegt und mir schließlich davon abgeraten. Das Aufladen und die geringe Reichweite seien nicht praktikabel genug. Daraufhin bin ich auf LPG betriebene Autos gestoßen. Es ist vielleicht nicht so umweltfreundlich wie ein Elektroauto, aber besser als ein Benziner oder Diesel und damit für mich ein guter Mittelweg.

Den Kauf eines Gasautos würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich bin super zufrieden. Anfangs muss man sich zwar etwas daran gewöhnen mit Gas zu fahren, aber dann überwiegen die Vorteile, dass man günstig und sparsam unterwegs sein kann.

Beim Thema Elektromobilität habe das Gefühl, dass sich da noch einiges entwickeln wird. 

Viel Platz, besonders für Ausflüge!

Gesa ist total mobil - mit Fahrrad und Autogas Teil 3

Mehr erfahren
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Deutsche Energie-Agentur GmbH

Rechtlicher Hinweis

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) informiert im Umfang dieser Informationsplattform zur Verkehrs- und Mobilitätswende. Darüber hinaus erhalten Hersteller und Händler Informationen zur Umsetzung der novellierten Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV). Die Ausführungen in diesem Informationsportal sind mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und anderen Fachakteuren abgestimmt und geben ihre gemeinsame Auffassung wieder. Dabei handelt es sich um allgemeine Hinweise, die nicht rechtsverbindlich sind. Für konkrete Fragen ist ggf. eine Rechtsberatung einzuholen. Die dena übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der mittels des Online-Tools zur Erstellung eines Pkw-Labels berechneten Ergebnisse. Entscheidend sind u. a. die Herstellerangaben.